Schlagwort-Archive: Die Seltsamen

Die letzte Prophezeiung #SchwarzeFedern

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vielleicht haben Sie es schon geahnt die letzten Tage über, spätestens nach dem Besuch des unangenehmen Mr. Darby: Lizzy ist nicht sicher in London. Wir haben uns nun entschlossen, gemeinsam nach Schottland zu reisen, um dort mehr über Lizzys Herkunft zu erfahren. Mit etwas Glück gelingt es uns dort vielleicht, Sídhe ganz friedlich zu kontaktieren, wenn wir den Weg des Professors rekonstruieren.

Sie können uns glauben, dass wir uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben, aber es kamen nun einfach zu viele Indizien zusammen, die darauf hinweisen, dass die Regierung momentan alle Sídhe wegsperrt – entgegen der aktuellen Meldung, die an die Presse ging. Abraham Darby hat diesen Verdacht mit seinen Thesen vom Federwerk und ähnlichem natürlich bestätigt. Geschockt waren wir aber von einem Fund, den Lizzy in der geheimen Bibliothek des Professors machte. Eine Prophezeiung, die einen Blick in die nahe Zukunft wirft und mehr verrät, als alle anderen Prophezeiungen zusammen…

Die letzte Prophezeiung #SchwarzeFedern

 

Wenn Sie das lesen, sind wir bereits auf dem Weg nach Schottland. Drücken Sie uns die Daumen! Wir werden versuchen, Ihnen Neuigkeiten von unterwegs zukommen zu lassen.

Vielen Dank für Ihre große Unterstützung,

Ihre Oscar und Lizzy

Das rätselhafte Notizbuch des Professors #SchwarzeFedern

Notizbucheintrag von Professor Propys #SchwarzeFedern

 

Wie es aussieht, hat die Journalistin Miss Carson ihr Versprechen gehalten und vielen von uns, die von der Polizei zurückgehaltene Notizbuchseite des Professors zugänglich gemacht.

Für mich sieht es so aus, als habe der Professor links einen Brief an Lizzy angefangen, rechts die Untersuchung der Federn vorgenommen um dann schnell in Bath zu skizzieren, was er dort sah. Das würde die vielen Tintenkleckse und das Chaos auf dem Blatt erklären. Weitere Spekulationen rundum die Blätter finden an diesem sicheren Treffpunkt und hier

 statt. Ich frage mich, ob der Professor in der Universität weitere Notizbücher hatte, die sich Abraham Darby unter den Nagel reißen konnte? Woher sonst sollte er soviel wissen über die Sídhe – außer, er hat tatsächlich alles erfunden – die Erwähnung von Eisen scheint aber mit der Formel in der Mitte des Blatts übereinzustimmen. Nach Darbys Besuch dauerte es lange, bis Lizzy, „das liebe Dienstmädchen“, sich wieder beruhigt hatte. Sie ist sehr beunruhigt durch seine Thesen zu den Sídhe und seinen „Federwerks“-Plänen. Gestern Abend wollte sie wissen, ob ich mit ihr nach Schottland gehen würde, um die Forschungsreise des Professors nachzuvollziehen, um mehr über ihre Herkunft zu erfahren und natürlich, um sicherer zu sein als hier in London. Obwohl die Gründe für ein Mitkommen rein wissenschaftlicher Natur wären, habe ich mich sehr gefreut, über ihre Frage.

Aktuell sucht Lizzy in den „Zwei Welten“ und dem „Buch der Prophezeiungen“ nach weiteren Hinweisen, die mit diesem Notizbuchblatt in Verbindung stehen könnten. Sie beschäftigt vor allem die Frage, was mit dieser Prophezeiung gemeint sein könnte:

Grenze sie nicht aus, auch wenn sie seltsam sind

 

„Grenze sie nicht aus, auch wenn sie seltsam sind“ – wen könnten die Sidhe als seltsam bezeichnen? Und ausgrenzen?

Flugblätter #SchwarzeFedern

Wer von Ihnen gestern auch die aktuelle Ausgabe des Story Globe gelesen hat, der wird wissen, dass Soldaten in Bath ein Notizbuch des Professors gefunden haben. Der Professor schrieb darin über ein Tor, das sich aufmachte und über die Gestalten, die durch dieses Tor hindurch kamen. Nach allem, was wir bereits herausgefunden haben, muss es sich dabei um Sídhe handeln! Lesen Sie selbst:

Das-Tor #SchwarzeFedern

 

Beschreibung-Gestalten-#SchwarzeFedern
Die-Gestalten #SchwarzeFedern

Leider haben ihn diese Wesen wohl gefunden. Ich frage mich, ob das alles war, was der Professor noch festhielt bevor er starb, oder ob noch mehr in diesem Notizbuch steht. Ob er uns als Wissenschaftler, der er war, nicht noch mehr Informationen – oder blieb ihm dafür keine Zeit? Irgendwie müssen wir an dieses Notizbuch ran!

Menschen verschwinden #SchwarzeFedern

Inzwischen bin ich der Überzeugung, dass wir es mit „Sídhe“ zu tun haben; magischen Kreaturen (Elfen und Feen), die in der irischen Mythologie wichtig sind, aber auch in Schottland bekannt. Wie dies alles zusammenhängt vermag ich nicht abzuschätzen, die Gefahr ist aber real – und sie scheint sich auszubreiten! Dies stand heute in der Zeitung:

Wer sind die Kinder-und Frauenfänger #SchwarzeFedern

Wie gerne würde ich mit Lizzy sprechen, sie schien mehr darüber zu wissen… Was schlagen Sie vor soll ich tun?

Sídhe #SchwarzeFedern

Ich habe die letzten Stunden gewissenhaft die restlichen Seiten der „Zwei Welten“-Ausgabe aus der versteckten Bibliothek durchforstet, mir fiel aber keine weitere Stelle ins Auge, außer das hier:

Professor Propys Notiz #SchwarzeFedern

 

Wie mir scheint, notierte sich der Professor hier etwas, ich nehme an, es lohnt sich, weiterzuforschen. Einige von Ihnen hatten bereits Vermutungen in diese Richtung, wer nähere Informationen zu diesen „Sídhe“ hat: jede Unterstützung hilft!

Federnregen in Bath

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

vielen Dank, dass ihr meinem Aufruf so zahlreich gefolgt seid und mir helfen wollt, das Rätsel um die schwarzen Federn zu lösen. Inzwischen berichten auch die ersten Zeitungen über dieses seltsame Phänomen, hier nochmals kurz zu den Hintergründen:

Federnregen in Bath

Für Sir Samuel Propys arbeite ich im Übrigen als Assistent und damit als Mädchen für alles. Ein großer Name, ganz recht, es geht um DEN Propys der mit dem Buch „Die zwei Welten“ die Wissenschaft der Raum- und Weltenkunde revolutionierte. Ihr könnt mir glauben, wie überglücklich ich war, als ich seine Assistentenstelle ergattert hatte. Nun freue ich mich, dass ich meine Studien in seiner Bibliothek fortsetzen kann, denn ein großer Name führt zu großen „gesellschaftliche Verpflichtungen“. Der ein oder die andere von Euch wird meine Situation kennen. So kann ich Ihn auch leider im Moment nicht um Rat fragen – ein Empfang im Buckingham Palace, da kann man natürlich nicht absagen, es gibt Gin und Gurkensandwiches.

Daher sind nun wir gefragt:

Vogelfedern sind es keine, auch nicht aus irgendwelchen Kolonien – habt ihr bereits einen Verdacht? Ist jemand von euch in der Zoologie bewandert oder hat sonst eine Idee? Ich werde mich in den nächsten Tagen in die Bücher des Professors vertiefen, in der Hoffnung, etwas zu finden!

Bitte schreibt mir von Euren Vermutungen und ladet gerne auch weitere Experten und KollegInnen hinzu,

Euer Oscar

(Als Geheimwort für Treffen und Gespräche: #SchwarzeFedern)